Jetzt Kontakt aufnehmen
Sie befinden sich hier: HörberatungErlebnisberichteOlaf K.

Erlebnisbericht Olaf K.

 

Wie kam es bei Ihnen zur der Entscheidung: „Ich brauche Hörgeräte.“
Also meine Frau und auch meine Arbeitskollegen haben gesagt, so geht das nicht weiter. Ich hab jedes zweite Wort halt nicht mehr verstanden oder meistens falsch ausgelegt. Ich hab mich dann manchmal sogar angegriffen gefühlt. Da war mir klar, das geht so nicht, da muss jetzt was passieren. Ich wollte mich auch wieder wohler fühlen.

Und dann sind Sie zu KIND gegangen.
Ja. Ich hab mich da beraten lassen und das war sehr angenehm. Ich hab dann verschiedene Hörgeräte zum Ausprobieren bekommen. Da wurde dann alles mit mir durchgegangen, wie das Empfinden ist, ob das drückt oder ob irgendwas juckt. Das war sehr schön. Vor allen Dingen: Ich konnte auf einmal mit den Geräten wieder was hören. Das hab ich sofort gemerkt. Die Höhen, die mir ja fehlten, sind durch die Hörgeräte wieder wunderbar nach oben gekommen.

Kann man sagen, Sie waren mit Hörgeräten wie ausgewechselt?
Ja natürlich, klar! Das war total toll. Sie müssen sich das vorstellen: Meine Tochter kam zu mir an und spricht mit mir. Und da hab ich zum ersten Mal ihre Stimme überhaupt gehört. So, wie ihre Stimme eigentlich klingt. Weil ich die ganzen hohen Frequenzen früher nicht wahrgenommen habe. Das hat mich richtig umgehauen, weil ich wieder eine ganz andere Stimmung erlebt habe mit meinen Hörgeräten.

So im Nachhinein, Sie als Hobby-Musiker, würden Sie vielleicht etwas anders machen?
Eines weiss ich: Ohne Gehörschutz ist jetzt nicht mehr. Das Hören, was jetzt noch da ist, das muss ich natürlich auch schützen. Das ist mir klar geworden. Als Musiker will man natürlich eben auch die Lautstärke spüren, aber nicht um jeden Preis.

Was hat Sie bei KIND am meisten überzeugt?
Also die Mitarbeiter bei KIND, die sind wirklich sehr hilfsbereit, gehen sehr gut ein auf das Problem, das man hat. Die haben auch so eine Fähigkeit, das ein bisschen rauszukitzeln, manchmal weiss man ja selber gar nicht so ganz genau, wo es denn jetzt fehlt bei den Einstellungen der Hörgeräte. Ich fand die Beratung auch sehr aufklärend. Man wird darauf hingewiesen, welche Möglichkeiten sich überhaupt bieten. Und bei mir ganz wichtig: Die Mitarbeiter hatten auch die nötige Ruhe. Ich bin ja auch so ein Zottel, will alles immer gleich haben. Da war gerade das Experimentieren und Ausprobieren toll.

 Mehr erfahren